Eine grüne Lunge entsteht

Aeres Hogeschool Almere

Nachhaltig, kreislaufwirtschaftlich und energieautark

Grün als Baustein

Der Samen für den grünsten Campus der Niederlande wurde gepflanzt, als die Stadt Almere die Zusammenarbeit mit Aeres für den Neubau der Hochschule suchte. Nach der Vergabe der Floriade 2022 (Thema: Growing Green Cities) an die Stadt Almere kristallisierte sich langsam der Kontext für den Standort heraus: Es sollte eine „grüne Lunge“ entstehen, mit vielen nachhaltigen, kreislaufwirtschaftlichen und energieautarken Lösungen sowie Pflanzen im, auf und am Gebäude. Eromesmarko ist stolz, mit seinen nachhaltigen Möbeln zu diesem schönen grünen Projekt beigetragen zu haben.

Fragen zu diesem Projekt?
bellen+31 (0) 247 502 300 belleninfo@eromesmarko.de

Im wörtlichen und übertragenen Sinne grün

Kreislaufwirtschaftliches Gebäude

Leitprinzip beim Bau des Gebäudes war die Kreislaufwirtschaft. So kamen unter anderem Betongranulat, wiederverwendetes Holz und recycelter Stahl zum Einsatz. Das Ergebnis ist ein energieneutraler, klimaadaptiver und nachhaltiger Bildungsbau. Mit 2.000 Pflanzen und sechs Bäumen auf dem Dach, einer mit mehr als 11.000 Pflanzen begrünten Fassade und 2.400 Zimmerpflanzen ist das Hochschulgebäude auch wortwörtlich grün. Die Begrünung schafft ein natürliches und anregendes Lernumfeld und sorgt für eine natürliche Luftreinigung, ein gutes Raumklima und eine angenehme Akustik. Dies, aber auch die Berücksichtigung von Belüftung, Tageslicht, thermischem Komfort und Bewegung, brachte der Hochschule als erster der Niederlande eine WELL-Zertifizierung in Gold oder Platin ein!

Alt, neu und refurbished

Kreislaufwirtschaftliches Gebäude

In dieses gesunde, grüne Gebäude passen die Möbel von Eromesmarko natürlich perfekt. Denn wie das Gebäude sind auch viele der verwendeten Möbel kreislaufwirtschaftlich, etwa der Wybelt Hocker, den wir aus recyceltem und wiederverwertbarem Kunststoffregenerat herstellen. Bei Felt Tub verwenden wir Filz aus Plastikabfällen, Hemp High hat eine Sitzfläche aus Hanffasern und Bioharz. Die Trunk Beistelltische wiederum bestehen aus einem unbehandelten Stück Eichenstamm aus nachhaltigem Anbau. Alle Möbel sind nicht nur nachhaltig, sondern passen auch zur Ausstrahlung des Gebäudes.

Um den Nachhaltigkeitszielen von Aeres noch besser gerecht zu werden, bestehen zwei Drittel der neuen Einrichtung gar nicht erst aus neuen Möbeln. Alte Aeres-Möbel wurden 1:1 an den neuen Standort mitgenommen und haben eine neue Farbe bekommen. Darüber hinaus haben wir für dieses umfangreichere Renovierungsprojekt mit jungen Designern zusammengearbeitet. Ausgehend von den Vorstellungen der Hochschule haben wir ihnen Produkte empfohlen, die sie dann, unterstützt von unseren Experten, entwickelt haben. Sie haben auch die Produktion bei lokalen Unternehmern organisiert, wobei die Arbeiten von der Neulackierung von Stühlen bis zur Herstellung eines Stehtisches aus einem alten Tisch reichten. Das passt perfekt zu unserer eigenen Arbeitsweise: alles lokal und so kreislaufwirtschaftlich wie möglich.

Modern, multifunktional, motivierend

Der vitale Lernraum

Eine hochmoderne Institution wie die Aeres Hochschule in Almere mit zahlreichen unterschiedlichen Lehr- und Forschungskonzepten erfordert eine mindestens ebenso moderne und flexible Einrichtung. Genau das bietet Eromesmarko mit dem Konzept „vitaler Lernraum“. In jedem Raum gibt es eine Vielzahl unterschiedlicher Möbel, die alle Arten von Aktivitäten ermöglichen: vom Frontalunterricht bis zu Brainstorming und Scrumming mit Platz für Einzel- und Projektarbeit sowie optimal integrierten digitalen  Lösungen. Darüber hinaus fördert die Einrichtung die Vitalität der Nutzerinnen und Nutzer, da sie zum Arbeiten in Bewegung anregt, z.B. mit beweglichen Hockern und Sitz-Steh-Möbeln oder kombinierten Sitzplätzen und Stehtischen, an denen die Studierenden problemlos zwischen Arbeitspositionen wechseln können.

Mehr als die Summe seiner Teile

Zusammenarbeit

Das Gebäude der Aeres Hogeschool in Almere ist das Ergebnis der Zusammenarbeit vieler unterschiedlicher Parteien, wobei das Ganze mehr ist als die Summe seiner komponenten. Wir haben zum Beispiel, wie oben beschrieben, eng mit den Innenarchitektinnen und ‑architekten von Studio M74 zusammengearbeitet. Das löste auf beiden Seiten große Begeisterung aus: „Es war eine tolle Herausforderung, die Vorstellungen der Hochschule in eine inspirierende Inneneinrichtung zu übersetzen. Die Themen je Etage, die lebendigen Farben, die anregenden und natürlich nachhaltigen Möbel – das Gebäude sieht nicht nur toll aus, auch die Atmosphäre ist ganz besonders“, so Innenarchitektin Mascha Langevoort von Studio M74.

Eine grüne Lunge entsteht

Aeres Hogeschool Almere

Mascha Langevoort begleitet Sie durch die Aeres Hochschule. Sie war von Anfang an bei diesem durch und durch nachhaltigen Projekt dabei und hat den Einrichtungsprozess gemeinsam mit Eromesmarko begleitet. Kommen Sie mit auf einen Rundgang durch dieses einzigartige Gebäude und lassen Sie sich inspirieren.

Hier kommen Sie zum Film über die Aeres Hochschule in voller Länge:

https://www.youtube.com/watch?v=TSUZXzFFTg8/

Hier finden Sie die Kurzversion:

https://www.youtube.com/watch?v=LwIEXOZcq1s/

 

You are now being redirected to the website of our education brand Eromesmarko, also part of the Fair Furniture Group.